Gesichtsmerkmale erkennen und deuten

Was hat diese Falte zu bedeuten? Was sagt es über einen Menschen, wenn er große Ohren hat? Welche Merkmale sind wichtig, wenn ich jemanden einstellen möchte?

Diese und viele weitere Fragen werden wir an diesem Abend beantworten. Die Physiognomik war schon in der Antike eine Wissenschaft und ist bis heute in der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) fester Bestandteil der Anamnese. Es handelt sich um fundiertes Wissen der Charakterkunde, wie es schon von Pythagoras, Cicero, Goethe und vielen weiteren bekannten Persönlichkeiten praktiziert wurde.

300 Merkmale in Gesichtern sind lesbar und deutbar, um einerseits Krankheiten zu erkennen (Patho-Physiognomik) und andererseits Aufschluss über die Persönlichkeit (Psycho-Physiognomik) zu erhalten. An diesem Abend lernen sie etwa 50 dieser Merkmale kennen, entwickeln ein Schnelllesesystem und lernen sowohl sich, als auch Ihr Gegenüber besser kennen.

Seminare in der Paracelsus Schule Freiburg

Die Kunst in Gesichtern zu lesen

Die Zunge kann lügen – der Körper nicht!